УДК 801.313=30=943.75

ПРОБЛЕМЫ СОЗДАНИЯ НЕМЕЦКО-УЗБЕКСКОГО И УЗБЕКСКО-НЕМЕЦКОГО СЛОВАРЯ

Якуббаев Муролилла Маруфович
Наманганский государственный университет, г.Наманган, Узбекистан

Аннотация
В этой статье идет речь о проблеме редактирования немецко-узбекского и узбекско-немецкого словаря.

Ключевые слова: немецко-узбекский словарь, узбекско-немецкий словарь


PROBLEMS OF CREATION OF THE GERMAN-UZBEK AND UZBEK-GERMAN DICTIONARY

Yakubbaev Murolilla Marufovich
Namangan state university, Namangan, Uzbekistan

Abstract
In this article has given about the problem of edit the german-uzbek and uzbek-german dictionary.

Keywords: German-Uzbek dictionary, Uzbek-German dictionary


Библиографическая ссылка на статью:
Якуббаев М.М. Problems of creation of the German-Uzbek and Uzbek-German dictionary // Филология и литературоведение. 2015. № 5 [Электронный ресурс]. URL: http://philology.snauka.ru/2015/05/1428 (дата обращения: 09.05.2017).

 Mit der Errungenschaft der Unabhängigkeit erprobt unser Land immer mehr und das Bedürfnis nach der Bildung, der Ergänzung und der Neuausgabe der zweisprachigen und übertragbaren Wörterbücher unmittelbar für die usbekische Sprache. Allen die große Globalisierung der Weltwirtschaft und der Politik, den Übergang zu den Marktbeziehungen, die Intensivierung der Beziehungen mit der weltweiten Gesellschaft ermuntern die Vertiefung und die Erweiterung des Unterrichtens und die Studien der Fremdsprachen.

Heute erprobt unabhängiges Usbekistan wie das Bedürfnis nach der vollwertigen Integration in die weltweite Gesellschaft in der Qualität nicht nur des souveränen Staates, aber ebenso und wie der vollwertige sowohl gleichberechtigte Partner, als auch der konkurrenzfähige Teilnehmer des weltweiten Handels und der wissenschaftlichen Forschungen niemals.

Deshalb stehen heute die Fragen des geraden Dialoges mit der Welt am schärfsten auf. Und diese Phrase tönt in unserem Verständnis wie buchstäblich. Heute wollen wir die Usbeken direkt mit den Englisch sprechenden Völkern englisch, mit den Deutschen, den Österreichern und den Schweizern auf Deutsch, mit Franko sprechenden auf Französisch und so weiter sprechen.

In diesem Zusammenhang entsteht das scharfe Bedürfnis nach den zweisprachigen und vielsprachigen übertragbaren Wörterbüchern, den letzten die modernen Anforderungen entsprechenden Errungenschaften der Lexikographie und der Computerlexikographie.

So in als hat hingetan, warum ist es im Jahrhundert der Computer und des Internets einfach, zu nehmen, solche Wörterbücher nicht zu schreiben. Besonders in der Zusammenarbeit mit den ausländischen Partnern? Aber, wie sich schnell nur das Märchen erwiesen hat wirkt sich aus. Es existiert die Reihe der objektiven und subjektiven Probleme bremsend den natürlichen Prozess der stürmischen Entwicklung der übertragbaren Lexikographie in Usbekistan.

Wir werden kurz versuchen, sie in diesem Artikel vorzustellen. Daneben werden wir uns in Kürze bemühen, einige moderne Tendenzen in der weltweiten Lexikographie zu beschreiben.

Uns gelang es nur drei oder mehrere Wörterbücher für ein sprachliches Paar deutsch und usbekisch zu entdecken. Die sind: S. Saidow, Benjaminow Deutsch-usbekissches Lehrwörterbuch. – Taschkent,  Ukituwtschi, 1991, S. 396, Usbekisch-deutsches Lehrwörter. – Taschkent,  Ukituwtschi, 1992, S. 196, S. Butajew, J. Ismoilow, Sch. Karimow Deutsch-usbekisches Wörterbuch. – Taschkent, 2008, S. 205.

Wobei kein von ihnen die Schwelle in 25.000-30.000 Tausende Einheiten übertritt. Schon über die adäquate Zahl der Lexeme nicht sagend.

Außerdem tatsächlich haben aller diese mehr Charakter des Lehrwörterbuches und Wortbestand in ihnen des ziemlich nicht systematischen Charakters. Dazu, die Struktur des Wörterbuchnetzes in ihnen ist auch zufrieden ist chaotisch. Ungeachtet dieser Mängel, wir haben das volle Recht, über die existierende Tradition und die Schule der usbekisch-deutschen Lexikographie zu sagen. Doch existieren neben den allgemeinen Wörterbüchern ebenso auch die deutsch-usbekischen phraseologischen Wörterbücher, die terminologischen Wörterbücher. Außer den obengenannten Wörterbüchern existieren ebenso und etwas verschiedene Sprachführer. Besonders zu bemerken kostet die ausländische Ausgabe aus einer Serie „Kauderwelsch“ – herausgegeben in Deutschland mit dem sehr befriedigenden Vorrat der Phrasen, gebildet, übrigens vom Zugewanderter aus dem ehemaligen Sowjetischen Bündnis. Außerdem es auch auf der lateinischen Graphik.

Also, für heute tatsächlich existiert kein Wörterbuch für das vorliegende Paar Sprachen nicht, der für die Grundlage des neuen deutsch-usbekischen Wörterbuches für die Ergänzung und die Neuausgabe nehmen könnte.

Ausgehend von obendargelegt, gibt es kein deutliches Format weder des Wörterbuches, noch seiner Struktur, des Stichwortes.

Ebenso für heute haben wir aktuell enzyklopädisch (d.h. allumfassend) das erklärende Wörterbuch des modernen Usbekischen leider nicht. Die vorliegende Tatsache richtet auf zwei Überlegungen. 1) das deutsch-usbekische Wörterbuch zu schaffen hat den Sinn nicht, bis es kein erklärendes Wörterbuch der Sprache des Ausgangs gibt. 2) bei der Bildung übertragbaren Wörterbuch, des möglich, die Forschungen auf dem Gebiet der Bildung des kleinen erklärenden Wörterbuchs aufgrund der Quellen verwendet als die Äquivalente parallel zu führen.

- ist sehr viel es Sprachwissenschaftler und Philologen selbständig führen die mühsame und arbeitsintensive Arbeit an der Bildung der ähnlichen Wörterbücher auf die Angst und das Risiko. Häufig ohne geringste Kooperation und, leider die Systeme.

- die Tatsächlich volle Abwesenheit der großen Projekte auf dem vorliegenden Gebiet seitens der Hochschulen und das Forschungsinstitut.

- die Tatsächlich volle Abwesenheit, welche oder der elektronischen Quellen und der Archive, die in der Intensivierung der Arbeit über dem ähnlichen Wörterbuch wesentlich helfen könnten

- Praktisch die volle Abwesenheit des Unterrichtens des Gegenstandes in den Hochschulen des Landes und wie die Untersuchung die Abwesenheit mehr oder der weniger erfahrenen Fachkräfte auf diesem Gebiet.


References
  1. S. Saidow, Benjaminow Deutsch-usbekissches Lehrwörterbuch. – Taschkent,  Ukituwtschi, 1991, S. 396
  2. S. Saidow, Benjaminow Usbekisch-deutsches Lehrwörter. – Taschkent,  Ukituwtschi, 1992, S. 196
  3. S. Butajew, J. Ismoilow, Sch. Karimow Deutsch-usbekisches Wörterbuch. – Taschkent, 2008, S. 205


Все статьи автора «mohinur»


© Если вы обнаружили нарушение авторских или смежных прав, пожалуйста, незамедлительно сообщите нам об этом по электронной почте или через форму обратной связи.

Связь с автором (комментарии/рецензии к статье)

Оставить комментарий

Вы должны авторизоваться, чтобы оставить комментарий.

Если Вы еще не зарегистрированы на сайте, то Вам необходимо зарегистрироваться: